Zahnersatz

Einen Zahn verloren? Was tun? Durch verschiedenste Ursachen (Unfall, Karies oder Knochenabbau) können Zähne verloren gehen.

Prinzipiell sollte jeder Zahnverlust so rasch wie möglich behoben werden, damit es nicht zu einer Überbelastung der Restbezahnung oder zu unkontrollierten Zahnbewegungen kommt. Die Folge wäre eine übermäßige Abnützung der restlichen Zähne, bzw. sogenannte Zwangsbisssituationen mit Kiefergelenksproblemen.

Zusätzlich kommt es nach Zahnverlust zu einem Knochenabbau in diesem Gebiet, weil es ohne Zähne zu keiner Belastung kommt. Der Knochen wird vom Körper resorbiert, da dieser keine Funktion mehr hat.

Um einen Zahnverlust auszugleichen gibt es zumeist drei verschiedene Möglichkeiten:

Prothese: Die Prothese ist ein herausnehmbarer Zahnersatz. In der einfachsten Ausführung kommen sogenannte Klammern als Halteelemente zum Einsatz. Für ein schöneres Aussehen gibt es aber auch andere Möglichkeiten der Prothese den nötigen Halt zu verleihen. Der Vorteil einer Prothese liegt in der Erweiterbarkeit. Falls noch weitere Zähne verloren gehen, können zusätzliche Prothesenzähne an der Prothese befestigt werden. Bei manchen Patienten kommt es bei einer Prothese anfänglich zu Würgereizen, da die Zunge durch die notwendigen Bügel über den Gaumen bzw. am Zungengrund eingeschränkt wird.

Brücke: Die Brücke stellt einen fest zementierten bzw. geklebten Zahnersatz dar. Dafür müssen noch stabile Zähne (sogenannte Pfeilerzähne) vorhanden sein. Diese werden auf der Kaufläche und rundherum geringfügig zugeschliffen, damit die Brücke darauf befestigt werden kann. Der Vorteil liegt einerseits darin, dass sie nicht rausgenommen werden muss und keinerlei Fremdkörper darstellt (im Gegensatz zur Prothese) und andererseits die Pfeilerzähne auch mit Kronen versorgt sind. Dies gilt vor allem für Zähne, die bereits Füllungen haben. Eine Krone kann man mit einem präzise hergestellten Schutzmantel beschreiben, der den besten dauerhaften Schutz für einen Zahn darstellt.

Implantat: Bei Implantaten kann man in den meisten Fällen für einen festsitzenden Zahnersatz sorgen. Dies gilt vor allem bei Verlust einiger weniger Zähne. Dabei werden Implantate in den Knochen eingeschraubt. Nach einer Einheilzeit (zwischen einigen Wochen bis Monaten) kann darauf eine Krone, Brücke oder eine Prothese befestigt werden.