Weisheitszahnentfernung

 

Oft liegt der Weisheitszahn schräg oder verdreht im Knochen und wird die Kauebene nicht erreichen können. Dies bedeutet, dass er nicht zum Kauen verwendet werden kann. Ausserdem besteht durch Fehlposition die Gefahr, dass Nachbarzähne beschädigt oder verschoben werden. In diesem Fall ist eine vorzeitige Entfernung des Weisheitszahnes zu empfehlen.

Dieser Eingriff kann in den meisten Fällen in Lokalanästhesie durchgeführt werden. Ein paar Tage postoperativ wird die betroffene Backe geschwollen und schmerzhaft sein, was aber mit schmerzstillenden und entzündungshemmenden Medikamenten im erträglichen Rahmen gehalten werden kann.