Knirscherschienen

 

Das menschliche Kauorgan (Zähne, Kiefer, Kiefergelenke, Muskeln und Bänder) ist ein nächtliches Stressverarbeitungsorgan. Nachts wird alles zerkaut, was tagsüber „runtergeschluckt“ werden muss.

Zwei Drittel aller Österreicher sind von diesem Problem- Bruxismus- betroffen. Durch reflektorisches unbewusstes Zusammenpressen der Zähne entsteht ein zehnmal höherer Kaudruck (ca. 500kg!) als beim normalen Essen. Dabei werden die Zähne abgeschliffen und durch die hohe nächtliche Muskelaktivität wachen viele Betroffene morgens mit Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Ohrpfeifen, Sehstörungen oder mit stark verspannten Kiefermuskeln auf. Neben chronischem Stress gelten Alkohol, Schlafstörungen, Angst und Rauchen als Risikofaktoren.

Eine der therapeutischen Möglichkeiten ist eine Kunststoffschiene auf Ihre Zähne anzufertigen. Dafür wird ein Abdruck genommen und auf das Modell Ihrer Zähne aus Gips eine Folie passgenau darübergestülpt. In der Nacht verhindert diese Knirscherschiene das Abschleifen Ihrer Zähne. Werden dabei die Kontaktpunkte mit dem Gegenkiefer genau und regelmäßig kontrolliert, kann das Kiefergelenk und die Kaumuskulatur in eine entspanntere Position gebracht und das Knirschen verhindert werden.